Über die Zeitschrift

DIENADEL ist eine Zeitschrift, die Student*innen der Kulturwissenschaften und Künste zusammenführt und in Austausch treten lässt.

Profil

Die Zeitschrift veröffentlicht Texte verschiedener Genres – überwiegend Fachartikel und Essays aber auch Kunstkritiken und Interviews – von Studierenden der Kulturwissenschaften, die einen innovativen und kreativen Zugang zu künstlerischen, kunstwissenschaftlichen oder medientheoretischen Fragestellungen bieten. Innenteil und Cover der Zeitschrift bieten darüber hinaus aufstrebenden Kunststudent*innen Raum für eine Werkschau. Textbeiträge, Cover und Werkschau orientieren sich am jeweiligen Themenschwerpunkt einer Ausgabe. Die Zeitschrift erscheint derzeit jährlich. Zu jeder Ausgabe rufen wir einen Call for Papers und einen Call for Art aus. Die ersten drei Ausgaben der Zeitschrift wurden ermöglicht durch eine Förderung im Rahmen des aus Studienbeiträgen finanzierten, studentischen Projekts »acus«.
 

Team

Die Redaktion setzt sich aus ehemaligen und aktuellen Studierenden der Kulturwissenschaften zusammen.

Derzeit beteiligt sind:
Clara Bluhm (Lektorat), Eva Königshofen (Lektorat, Kunst- und Bildredaktion), Fabian Lehmann (Korrektorat, Lektorat), Sami Qaiser (Lektorat) und Frederik Rettberg (Korrektorat, Herstellung).

Ehemalige Mitglieder der Redaktion sind:
Robin Becker, Tatjana Braklow, Annika-Sophie Butt, Eva Frey, Mariam Haydeyan, Anna Kessel, Mara Kölmel, Lisa Mordhorst, Anna Elisabeth Riedel